zweitblicke.de

Kontakt / Impressum

Anfang

Es freut mich sehr, dass Sie Ihr Anliegen auf meine Seite geführt hat. Der erste Schritt ist gemacht! Lassen Sie sich einige Minuten Ihrer Zeit stehlen, um Ihnen mehr über mich, meine Praxis, meine Leistungen und einen Teil dessen, was mich an- und umtreibt präsentieren zu können. Sie finden in den folgenden Abschnitten Informationen zu meinen Angeboten in den Bereichen

  • Beratung und Therapie von Einzelpersonen, Paaren und Familien
  • Supervision und Coaching für Einzelpersonen, Teams und Führungskräfte
  • Weiterbildungsangebote, Workshops, Seminare und wissenschaftlich fundierte Vorträge in pädagogischen, sozialpädagogischen und psychosozialen Kontexten

Über mich

Ich bin 1980 in Oelsnitz geboren und habe dort meine Kindheit und Jugend verbracht. Nach einem Zivildienst in einem Wohnheim der Diakonie für Menschen mit Behinderung hat es mich zum Studium nach Jena verschlagen, wo ich sechzehn Jahre wohnhaft war. Glücklicherweise blieb der Kontakt zu dieser diakonischen Einrichtung stabil, sodass ich nunmehr seit Mai 2005 ehrenamtlicher Betreuer einer Frau mit geistiger und körperlicher Mehrfachbehinderung sein kann.

Nachdem ich 2007 mein Magisterstudium der Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena mit der Gesamtnote „sehr gut“ (1,1) abgeschlossen hatte und dort über drei Jahre als wissenschaftliche Hilfskraft beschäftigt war, hatte ich die Möglichkeit, weitere sechs Jahre als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Erziehungswissenschaft der Friedrich-Schiller-Universität Jena zu verbringen.

Meine in dieser Zeit begonnene Doktorarbeit konnte ich mit zu meinem anschließenden Arbeitgeber, der Justus-Liebig-Universität in Giessen (Professur für die Pädagogik des Jugendalters), nehmen und richtete dort meinen Blick von der Sozialen Arbeit und dem Sozialmanagement hin zu den besonderen Belangen und Bedürfnissen der Kindheit und des Jugendalters.

In dieser Zeit begann ich ebenso meine Ausbildung zum Systemischen Berater am Institut für Systemische Beratung, Familientherapie und Supervision (Beziehungswerkstatt Jena, Richtlinien der DGSF). Sehr begeistert von den Denk- und Arbeitsweisen habe ich beschlossen, diesen Weg fortzuführen und begann 2016 die darauf aufbauende Ausbildung zum Systemischen Paar- und Familientherapeuten (DGSF) am gleichen Institut. Es war an der Zeit, meiner bis dahin freiberuflichen Tätigkeit eine neue Form zu geben.

Ich konnte eine für mich sehr spannende Gelegenheit nutzen und 2017 einen lang gehegten Traum verwirklichen: die Eröffnung einer eigenen Praxis in meinem Heimatort. So zog ich mit meiner Frau und meinem Sohn zurück ins Vogtland, das uns sehr freundlich empfangen hat.

Als Autor und Herausgeber mehrerer wissenschaftlicher Beiträge ist es mir wichtig, mich nicht nur selbst ständig weiter zu bilden, sondern auch über aktuelle Erkenntnisse im ständigen Austausch mit anderen Theoretikern und Praktikern zu bleiben. Über verschiedene Mitgliedschaften wird mir dies ermöglicht. So bin ich aktives

  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF)
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Systemische Soziale Arbeit (dgssa)
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE)

Leistungen

In schwierigen Abschnitten des Lebens, Momenten der Trauer, des anhaltenden Streits in der Familie oder unter Kollegen, der Unklarheit oder Perspektivlosigkeit ist es wichtig, einen Begleiter in diesen unsicheren Zeiten an seiner Seite zu wissen. In meiner Praxis erhalten Sie eine professionelle und individuelle Hilfestellung beim Lösen der Konflikte im Beruflichen oder Privaten, Bewältigen der anstehenden Aufgaben und Aktivieren der in Ihnen schlummernden Kräfte.

Besonders erfolgsversprechend ist dazu das Heranziehen systemischer Konzepte, welche grundlegend für mein professionelles Handeln sind. Mit diesen erscheinen Verhaltensweisen, Störungen oder Probleme als eingebettet in soziale, psychische und biologische Zusammenhänge, welche sich ständig gegenseitig beeinflussen können und nie statisch sind. Ein Mensch wird somit nicht mit seinen Eigenarten isoliert betrachtet, sondern in seiner Ganzheit eingebunden in dynamische Prozesse gesehen und seine ständige Wandlungsfähigkeit betont. Dies ermöglicht einen wertschätzenden, lösungsorientierten und in die Zukunft gerichteten Blick auf seine bzw. Ihre Anliegen. Eine Grundhaltung des Respekts, der Wertschätzung des bereits zurückgelegten Weges, des Interesses am Eingebrachten und der Offenheit für Veränderung und Neustabilisierung sind dazu essentiell notwendig.

Der systemische Ansatz ist sehr facettenreich, wissenschaftlich fundiert und seine Wirksamkeit mehrfach nachgewiesen. Für diese moderne Perspektive sind die Erkenntnisse aus der Systemtheorie und des Konstruktivismus grundlegend. Wer hier tiefer eintauchen möchte, dem empfehle ich den Link zur Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF). Hier können sowohl die Hintergründe als auch die zahlreichen Anwendungsgebiete des systemischen Ansatzes erkundet werden: https://www.dgsf.org/service/was-heisst-systemisch

Dieser Ansatz stellt auch die Grundlage für meine Leistungen als Supervisor und Coach dar. Wenn Sie sich beruflich verändern möchten, Sie oder Ihr Team einen Anstoß in zu lange bestehenden Konflikten benötigen, Sie Ihren eigenen Blick auf Ihre Tätigkeiten erweitern und reflektieren möchten oder Sie die Kommunikation zwischen Ihnen und Ihren Mitarbeitern verbessern wollen, kann ein neutraler Blick von außen sehr hilfreich sein.

Supervisorisch bin ich seit geraumer Zeit erfolgreich für z.B. eine große Universität, einen sozialpädagogischen Trägerverein und eine der namhaftesten deutschen Reha-Kliniken tätig. Aktuell bin ich ebenso an verschiedenen Universitäten in die Lehre eingebunden (Justus-Liebig-Universität Giessen, Friedrich-Schiller-Universität Jena, FH St. Gallen (CH), Universität Vechta, Martin-Luther-Universität Halle) und kann somit über traditionelle und sehr aktuelle Ideen aus Theorie und Praxis mit meinen Studenten ins Gespräch kommen. Gerne gebucht werde ich auch für Fort- und Weiterbildungen oder für Vorträge in sozial-, sonder- oder allgemein pädagogischen oder psychosozialen Kontexten. Sprechen Sie mich gerne darauf an, ich freue mich über Ihr Interesse und den damit verbundenen Austausch.

Termine

Da dies einige zeitliche Ressourcen bindet und ich möchte, dass sie schnell und direkt einen Termin in meiner Praxis bekommen können, habe ich mich dazu entschlossen, keine wöchentlich öffentlichen Sprechzeiten anzubieten. Damit ich für Ihr Anliegen den passenden zeitlichen Rahmen bereitstellen kann und Sie ebenso die Möglichkeit haben, Termine bestmöglich abgestimmt auf Ihre Wünsche zu erhalten, werden alle Termine einzeln und individuell vereinbart. Bitte verwenden Sie dazu die aufgeführten Kontaktmöglichkeiten, bevorzugt via Email. Vielen Dank!

Sollte es Ihnen nicht möglich sein, einen abgesprochenen Termin wahrzunehmen, sagen Sie diesen bitte bis spätestens 24h vorher ab. Andernfalls werden Sie verstehen, dass der Termin nicht anderweitig vergeben werden kann und somit das volle Honorar fällig wird.

Honorar

In meiner Praxis wird bei Therapien und Beratungen nicht unterschieden, ob Sitzungen allein oder als Paar bzw. Familie wahrgenommen werden. Es wird von Sitzung zu Sitzung entschieden, mit wem, wie und wie lange die folgende Sitzung stattfinden kann. Eine Stunde (60 Minuten) Beratung bzw. Therapie wird mit 70,- Euro (inkl. Steuer) berechnet, bei notwendig längeren Sitzungen erhöht sich entsprechend das Honorar. Sollte Ihnen dies aus verschiedenen, nachweisbaren und nachvollziehbaren Gründen eine zusätzliche bzw. zu große Belastung sein, sprechen Sie mich bitte an, damit wir gemeinsam eine Lösung finden können.

In der ersten Sitzung wird geprüft, ob ein gemeinsames Arbeiten möglich ist, welche Ziele erreicht werden können und es wird ein Behandlungsvertrag abgeschlossen. Sofern dieser Vertrag zustande kommt, ist das Erstgespräch kostenfrei. Bleibt es lediglich bei diesem Erstgespräch, wird der normale Satz fällig. Die Honorare für Supervisionen oder Coachings bedürfen individueller Absprachen, bitte sprechen Sie mich gerne auch dazu an.

Aktuell sind die Kostenübernahme und die sozialrechtliche Anerkennung noch nicht abschließend geregelt. Die Verfahren zur notwendigen Gesetzesänderung sind noch im Gange. Bitte fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach, ob und wie Sie die Rechnungen dort einreichen können.


Praxis

In allen Belangen hat Diskretion und eine rechtliche Rahmung oberste Priorität. Was in der Praxis besprochen wird, bleibt in der Praxis. Es sei denn, dass ein Schritt nach außen gewünscht und abgesprochen ist oder rechtlich notwendig ist.

Ausgestattet mit einem variabel gestaltbaren Gruppenraum, einem gemütlichen Raum für die Arbeit mit Einzelnen, Paaren oder Familien sowie einem Empfangsraum mit angeschlossener Teeküche bietet die Praxis sowohl für Weiterbildungen, Seminare, Supervisionen, Gruppensitzungen als auch Einzelgespräche immer den angemessenen Rahmen und passenden Raum für Ihre Anliegen. Auch Kinder sind in meiner Praxis willkommen, für die Kleinsten gibt es eine Spielecke und ausreichend Platz zur Babypflege.

Die ca. 80 qm große Praxis befindet sich in einem Ärztehaus direkt im Zentrum des vogtländischen Städtchens Oelsnitz, unweit der Post und des Marktplatzes, und ist per PKW sehr leicht über die Autobahn erreichbar. Direkt vor dem Gebäude befinden sich zahlreiche kostenlose Parkplätze. Für die Anreise mit dem Zug beträgt die Entfernung vom Bahnhof zu meiner Praxis etwa 1 km.


In eigener Sache

Es freut mich sehr, dass Sie auf der Suche nach Unterstützung bei Ihrem Anliegen auf meiner Seite gelandet sind. Natürlich kann es sein, dass Sie hier nicht das Erhoffte finden und Sie gerne weiter auf die Suche gehen möchten.

In diesem Falle ein kleiner Hinweis, der mir und meinen Kollegen sehr am Herzen liegt. Die Ausbildung zum Systemischen Berater oder zum Systemischen Therapeuten beinhaltet kein Wissen, welches man sich in einem Wochenendkurs aneignen kann. Mehrere Jahre vergehen auf diesem Wege und viele Ressourcen werden verbraucht.

Sie als Kunde haben einen Anspruch auf ebendiese Qualität! Da der Begriff „System“ aber oft und fast überall in Beratungskontexten auftaucht, verschwimmen die Grenzen etwas und es wird schwer, ebendiese Qualität zu erkennen.

Orientierung bieten in diesem Falle zwei Siegel, welche durch die beiden namhaftesten Dachverbände im deutschsprachigen Raum verliehen werden. Sofern Sie hinter einer Berater- oder Therapeutenbezeichnung ein DGSF (Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie) oder ein SG (Systemische Gesellschaft) vorfinden, so können Sie sicher sein, dass diese Person einen dieser mehrjährigen akkreditierten Ausbildungen erfolgreich durchlaufen hat.

Sollte Sie Ihr Weg also nicht zu mir führen, so würde es mich freuen, wenn Sie dennoch auf hohe Qualität in der Bearbeitung Ihres Anliegens stoßen.

Weitere Informationen hier:
www.dgsf.org
www.systemische-gesellschaft.de